HOW TO DELUGE YOUR HOUSE WITH YOUR WIFI SIGNAL

No signal in the kitchen? Best connection in the bathroom? That’s ridiculous and you better do something about that asap. Jason Cole, an American student, had the same problem and created an app which helps you to locate the router exactly where it belongs to give you maximum connection in the whole house. How does it work? It’s all about math. Jason used the so called “Equation Helmholtz”.

wifiThe equation helps to understand how the electromagnetic radiation the router emits distributes in the house. You should be able to create a mental map of the best areas for receiving the wifi signal.  To use Jason’s app you need a floor plan of your property. Sorry, iPhone users, at the moment the app is only for Android. Cole himself calls the application a game helping you to get to know the methods operators use when they place a modem to make the wifi signal available to all travelers in an airport for example. Nowadays the equation can be easily solved using computer science. Should this sound too complicated for you, go back to the old formula of trial and error. Good Luck!

WIE ICH MEIN HAUS MIT DEM WIFI-SIGNAL GERADEZU ÜBERSCHWEMMEN KANN

Kein Signal in der Küche? Im Bad der beste Empfang überhaupt? Das ist lächerlich und du solltest sofort etwas dagegen unternehmen. Jason Cole, ein amerikanischer Student, hatte dasselbe Problem und hat eine App kreiert die hilft herauszufinden, welches die ideale Stelle für den Router ist, um im ganzen Haus maximalen Empfang zu haben. Wie wird’s gemacht? Reine Mathematik. Jason arbeitete mit der Helmholtz Gleichung.

Die Gleichung hilft zu verstehen, wie sich die elektromagnetischen Strahlen, welche der Router abgibt, im Haus verteilen. Wir sollten die Fähigkeit haben, eine mentale Karte der geeignetsten Zonen zum Wifi-Empfang aufzuzeichnen. Um Jasons Applikation zu verwenden brauchen wir einen Grundrissplan. Die App ist im Moment leider nur für Android erhältlich. Cole selbst bezeichnet die App als ein Spiel, das uns hilft die Methoden zu verstehen die Anbieter verwenden, um z.B. ein Modem in einem Flughafen so zu platzieren, dass die Reisenden möglichst viel Empfangsmöglichkeiten haben. Heutzutage kann die Gleichung auf einfache Art und Weise mit einem Informatikprogramm gelöst werden. Sollte dir das zu kompliziert sein, dann einfach zurück zur altbewährten Formel von Versuch und Irrtum. Viel Glück!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s